Gestatten: Koenigsegg.

Ein Hauch von Schweden – mitten in der Schweiz.

CARAGE ist offizieller Koenigsegg Händler.

Egal ob Felgen oder Bremssattel – wenn im schwedischen Ängelholm ein neues original Teil entwickelt wird, erfahren Sie es bei uns als erstes. Wir beraten Sie kompetent über Neuheiten des Automobilherstellers und bieten einen Fahrzeug-Service für sämtliche Koenigsegg Modelle.

Bei CARAGE in Adligenswil finden Sie verschiedene Koenigsegg Modelle. Begegnen Sie den neuesten Supersportwagen und erfahren Sie alles zu deren Herstellung, Ausstattung und natürlich zu der Performance. Gerne führen wir Sie auf Wunsch auch durch einen unserer gesonderten Showrooms und zeigen Ihnen die Fahrzeuge.

Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, Ihr individuelles Fahrzeug zu konfigurieren: Unsere Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung freuen sich darauf, Ihnen die verschiedenen Optionen zu präsentieren.

Bei uns finden Sie aktuell
folgende Modelle:

Eine neue Ära.

Wie klingt «in 3,2 Sekunden von 150 auf 250 km/h» oder «von 0 auf 400 km/h in weniger als 20 Sekunden»? Klingt nach dem neuen Koenigsegg Regera.

Der neue Supersportwagen kombiniert den kraftvollen Twinturbo-V8 mit drei Elektromotoren und der innovativen Koenigsegg Direct Drive Powertrain-Technologie. Das Resultat: ein leichteres, effizienteres Fahrzeug – und ein Drehmoment von atemberaubenden 2000 Nm.

Obwohl traditionelle Koenigsegg Fahrzeuge immer auch erstaunlich viel Komfort bieten, ist und bleibt das Hauptziel, den schnellsten Sportwagen auf dem Planeten zu bauen. Der Koenigsegg Regera folgt dieser Tradition und bietet dem Fahrer neben zahlreichen praktischen Features auch eine unverschämte Dynamik und ein einzigartiges Direct-Drive-Erlebnis.«Regera» ist schwedisch und steht für «Regieren». Ein passender Name für ein Fahrzeug mit dieser unfassbaren Kombination aus Leistung, höchstem Ansprechverhalten und Luxus. Der Regera beherrscht die Strasse – und hält seine Konkurrenz auf Abstand.

Der erste Megacar der Welt – auf sieben Stück limitiert.

Gelaunched wurde der One:1 im Jahr 2014. Lediglich sieben Stück wurden gebaut, darunter ein Prototyp. Es handelt sich damit um eine der exklusivsten Fahrzeug-Produktionen in der Geschichte der Automobilindustrie.

Das Masse-Leistungs-Verhältnis des Fahrzeugs beträgt erstaunliche 1:1 (1360 PS treffen auf 1360 kg), eine Traumgleichung, die in der Entwicklung von Sportwagen mit Strassenzulassung noch vor nicht allzu langer Zeit undenkbar waren. Mit seinen 1000 Kilowatt ist der Koenigsegg One:1 das erste Serienauto mit einem Megawatt Leistung, was ihn zum ersten in Serie gefertigten Megacar macht.

Der One:1 verfügt über neue, einzigartige Technologie-Lösungen, welche die Rennstrecken-Performance deutlich verbessern, ohne Kompromisse bei der Höchstgeschwindigkeit oder der Alltagstauglichkeit zu machen. Mit dem CCXR Modell von 2007 hat Koenigsegg als erster Supersportwagen-Hersteller den Schritt in Richtung umweltfreundliche Technologie gemacht. Der One:1 folgt in dessen Fussstapfen und wird ebenfalls mit E85-Biotreibstoff betrieben.

Ein automobiles Kunstwerk.

Der CCXR Edition wurde kreiert, um Rekorde zu brechen, ganz wie es sich für einen Koenigsegg gehört. Das Ziel war, Überlegenheit zu gewährleisten – auf der Rennstrecke wie auch auf den schönsten Strassen dieser Welt. Und dies mit Stil und Komfort.

Zur Zeit seiner Premiere im Jahr 2008 konnte dem CCXR Edition in puncto Leistungsgewicht, aerodynamische Balance, Abtrieb und Steifigkeit des Chassis kein anderer Supersportler das Wasser reichen. Dabei behielt der CCXR Edition ein fantastisches Fahrverhalten: Fahrgestell- und Radaufhängungs-Setup absorbierten jedwede Unebenheit wie kein anderes Fahrzeug in diesem Segment.

Der Koenigsegg CCXR Edition verfügt über einen von 4,7 auf 4,8 Liter angehobenen Hubraum und Flex-Fuel-System, die den Wagen auf satte 1018 PS drücken. Das tiefergelegte Chassis wurde mittels strafferer Federung und Stabilisatoren für die Rennstrecke optimiert. Ins Auge stechen aber natürlich auch die komplett aus Sichtcarbon gefertigte Karosserie, die 11-Speichen-Aluminiumfelgen sowie der einzigartige Heckflügel und machen den Koenigsegg CCXR Edition zu einem automobilen Kunstwerk.

Ein Diamant auf Rädern.

Der Koenigsegg Trevita ist eine Limited Edition des zwei Jahre zuvor erschienenen CCXR.

Der gewebte Koenigsegg Sichtcarbon ist rund um den Globus bekannt für seine Einzigartigkeit und Perfektion. Vor dem Trevita arbeiteten Autohersteller ausschliesslich mit traditionellen schwarzen Carbonfasern. Für den Trevita entwickelte Koenigsegg eine neuartige beschichtete Variante, welche die Fasern von schwarz in ein funkelndes Silber-Weiss verwandelten. Treffen Sonnenstrahlen auf den Trevita, so mutet es an, als funkelten Millionen von weissen Diamanten auf der Karosserie.

«Trevita» ist eine schwedische Abkürzung und heisst «die drei Weissen». Wie es der Name vermuten lässt, war ursprünglich die Produktion von drei Fahrzeugen vorgesehen. Aufgrund der sehr schwierigen und zeitintensiven Verarbeitung der weissen Carbonfasern entschied sich Koenigsegg jedoch, den Supersportwagen noch exklusiver zu machen und die Stückzahl auf zwei zu begrenzen.

Ein wahr gewordener Traum.

Der CC8S feierte seine Premiere im Millenium-Jahr 2000 und sorgte als erster in Serie produzierter Koenigsegg für grosses Aufsehen. Das Fahrzeug war das Ergebnis aus acht Jahren Entwicklungsarbeit – und Christian von Koenigseggs wahr gewordener Traum vom eigenen Supersportwagen.

Das minimalistische, schlichte und effiziente Design unterschied den CC8S von vergleichbaren Fahrzeugen. Der Wagen legte in puncto Ästhetik, Philosophie und Funktionalität die Basis für alle Koenigsegg Modelle, die noch folgen sollten. Mit einem Top-Speed von 390 km/h beeindruckte das Fahrzeug mit einer schier unfassbaren Performance. Berühmtheit erlangte der CC8S aber auch wegen seines einzigartigen Carbondachs, das abgenommen und im vorderen Teil des Fahrzeugs verstaut werden konnte, sowie aufgrund der innovativen «Dihedral Actuation Doors», einer besonderen Form der Scherentüren.

Zahlreiche Auszeichnungen zeugen vom Kultfaktor des CC8S. Das Modell gewann den «Red Dot» für exzellentes Design sowie einen Eintrag in das «Guinness World Records»-Buch als kraftvollstes Serienfahrzeug der Welt. Jeremy Clarkson kürte den CC8S ausserdem zu seinem «favourite supercar of 2004», was fast schon einem Ritterschlag gleichkommt.

Weitere Modelle finden Sie auf
der Webseite von Koenigsegg: